Heimat- und Museumsverein Perg, Stifterstraße 1, 4320 Perg,
Telefon: 0650 5427786, E-Mail: heimathaus-stadtmuseum@perg.at

Raum der Perger Geschichte

  • Bildergalerie 
  • Markterhebungsurkunde 1269, Stadterhebungsurkunde 1969, Pfarrerhebungsurkunde 1542
  • Marktsiegel, Münzen, Notgeld samt Druckstöcken 
  • „Perger Präludium“, das Anton Bruckner für einen Freund aus Perg geschrieben hat. 
  • Die mittelalterliche Gerichtsbarkeit: Pagstein, Schandgeige, Marktrichterszepter, Burgfriedsteine, Pranger 
  • Wandtafeln zur Perger Zeitgeschichte 
  • Perger Keramik: Der Typus der barocken „Zwiebelschüssel“ ist sehr kostbar und in vielen Museen ausgestellt.
    Perger Keramik in Malhorntechnik
Marktrichter-Szepter
Pagstein

Notgeld vom Beginn der 1920er-Jahre