Heimat- und Museumsverein Perg, Stifterstraße 1, 4320 Perg,
Telefon: 0650 5427786, E-Mail: heimathaus-stadtmuseum@perg.at

Erd- und Höhlenwohnung

Kaum zu glauben, aber wahr. Bis 1939 war die Erd- oder Höhlenwohnung bewohnt. 

Die damals im Besitz der Gemeinde befindliche Wohnung wurde um vier Schilling pro Jahr vermietet.

Vorraum mit Wasserschacht, Wohn-Schlafraum. Ohne elektrisches Licht, aber beheizbar. Durch ein Loch im Sandstein wurde mittels Ofenrohr der Rauch ins Freie geleitet.

Die Außenwand war mit Efeu bewachsen, und mit dem davor gelegenen kleinen Gärtchen und der obligatorischen Hausbank (jetzt aus Stein) bot das Ensemble in den warmen Jahreszeiten ein idyllisches Bild mit einem wunderschönen Blick auf Perg.

Zu besichtigen ist die Wohnung im Rahmen des Steinbrecherspazierganges und bei Führungen im Erdstall Ratgöbluckn. 


Wohnraum

Eingang zur Erd- bzw. Höhlenwohnung

Vorheriger Beitrag:

Zur Übersicht: