Heimat- und Museumsverein Perg, Stifterstraße 1, 4320 Perg,
Telefon: 0650 5427786, E-Mail: heimathaus-stadtmuseum@perg.at

Perger Museumsblog

In unserem Perger Museumsblog wollen wir über den laufenden Museumsbetrieb berichten. Fotos, Kommentare etc.

Perg historisch - Rundgang durch das Heimathaus-Stadtmuseum



Sie sind herzlich eingeladen, zu den Öffnungszeiten Samstag- und Sonntag von 14:00 bis 17:00, für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten, das Heimathauses-Stadtmuseum Perg bzw. die musealen Außenanlagen Erdstall Ratgöb Luckn, Mühlsteinbruch Scherer und Steinbrecherhaus persönlich zu besuchen.

Der folgende virtuelle Rundgang bietet vorweg einen Einblick in die einzelnen Räume des Heimathaus-Stadtmuseums Perg und verweist auch auf die vom Heimat- und Museumsverein Perg betreuten musealen Außenanlagen.

Übersicht:

Außenanlagen



St. Jakob - Führung durch unsere Stadtpfarrkirche


Ein Stadtrundgang oder ein Steinbrecherspaziergang beginnt meist auf dem Perger Hauptplatz und da steht unübersehbar St. Jakob, die Perger Stadtpfarrkirche. Einige Eckdaten werden genannt, dann widmet man sich den Häusern der Stadt oder wandert Richtung Kalvarienberg, Erdstall und Mühlsteinbruch.

Für eine ausführliche Besichtigung der Perger Stadtpfarrkirche kann mit dem Heimat- und Museumsverein Perg eine Kirchenführung vereinbart werden, die individuell nach den Wünschen der Besucher durchgeführt wird.

Die Perger Stadtpfarrkirche ist ein architektonisches Juwel und ihr heutiges Aussehen ist in einer jahrhundertelangen Baugeschichte entstanden. Als Jakobskirche war sie schon im Mittelalter Einkehrstätte für Jakobspilger auf dem Weg nach Santiago de Compostella. Die Renovierung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfolgte unter dem Eindruck des II. Vatikanischen Konzils. Nur ausgewählte Kunstschätze aus früheren Epochen bereichern den einfach gehaltenen Kirchenraum.

Direktlink zu den Infos der Kirchenführung

Rock´n Roll & Staatsvertrag

Andrea schmökert in einem der ältesten
in Österreich erhältlichen Micky Maus Hefte.
Der Heimat- und Museumsverein Perg sucht noch weitere Ausstellungsstücke als Leihgaben für seine diesjährige Sonderausstellung

Rock´n Roll & Staatsvertrag. 


Bitte melden bei Franz Moser oder Gerhard Pilz, Telefon 0650/5427786 oder 07262/52387

Die Ausstellung wird bereits am 13. Mai 2015 eröffnet und kann dann jeden Samstag und Sonntag nachmittags zwischen 14:00 und 17:00 besichtigt werden

Gold gab ich für Eisen

Die Sonderausstellung 2014 wurde am 5. Mai 2014 eröffnet und dauert bis 26. Oktober 2014.

Sie befasst sich unter dem Titel "Gold gab ich für Eisen" mit auf Perg bezogenen Aspekten des 1. Weltkrieges, der vor 100 Jahren begonnen hat.


Ehering aus Eisen



Das Leben der Landbevölkerung unter den 
Auswirkungen des 1. Weltkrieges ab 1914
  • Männer und Söhne werden rekrutiert
  • Entbehrungen der Frauen und Kinder – die große Not
  • Die Schule im Weltkrieg – aus der Schulchronik
  • Untertänigkeit und finanzielle Opferbereitschaft der Bevölkerung
  • Briefverkehr mit der Heimat – Feldpostkarten
  • Die Gefallenen – Totenbilder und Denkmale
  • Das Gefangenenlager Mauthausen 
Eine "Mach mit" - Ausstellung
unter Einbeziehung der Bevölkerung

Dinge, die etwas "erzählen" können


"Feld" - Stecher


Wikipedia: 1. Weltkrieg

Wikipedia: Gold gab ich für Eisen

Josef Dirnberger war Bürgermeister in Perg von 1910 bis 1934
Josef Brandstetter aus Thurnhof war Bürgermeister von Pergkirchen 1906 bis 1923
Josef Schützenhofer war Bürgermeister von Weinzierl 1900 bis 1927

Wikipedia: Josef Dirnberger